Webinar

5.2.2020

Inhalt und Zielstellung

In diesem Webinar zeigt Uwe Steinacker, warum ältere Schriftklassifikationen heute weniger Sinn in der gestalterischen Praxis machen und welche Möglichkeiten sich in der modernen Schriftmischung und Schriftauszeichnung bedingt durch veränderte Lesegewohnheiten anbieten.

Beschreibung

Ältere Schriftklassifikationen, wie die nach DIN 16518, bieten heute bei der Schriftbestimmung aufgrund der kaum noch zu überblickenden und wachsenden Flut an neuen Fonts zu wenig Unterstützung und Orientierung.

Durch veränderte Lese-Gewohnheiten und ästhetische Empfindungen kommen neue Schriftgruppen hinzu oder erhalten eine andere Priorität. Das wirkt sich vor allem auf die Möglichkeiten der Schriftmischung und Schriftauszeichnung aus, die durch das Lesen von Text auf Desktop und mobilen Endgeräten stark beeinflußt wird.

Uwe Steinacker zeigt in diesem Webinar praxisorientierte Methoden zur Auswahl geeigneter Schriften für Design-Projekte und leicht anwendbare Möglichkeiten der Schriftmischung und Schriftauszeichnung.
Darüber hinaus stellt er eine zeitgemäße Systematik zur Schriftklassifikation vor, die die Charaktereigenschaften von Fonts verdeutlicht um mehr Orientierung bei der Auswahl von Fonts für die Design-Praxis zu erhalten.

Voraussetzung

Das Webinar ist für Auftraggeber*innen und Designer*innen geeignet.
Grundkenntnisse in Typografie mit praktischem Anwendungsbezug sind von Vorteil.

Siehe auch: Webinar-Aufzeichnung vom 25.09.2019 – Tipps im Umgang mit Google Fonts

Dozent: Uwe Steinacker


Kosten:

Für AGD-Mitglieder kostenfrei.

Der Werbecode kann hier abgerufen werden. (Bitte anmelden.)

Für alle anderen Teilnehmer 39 EURO.

Sind Sie am Webinar interessiert, haben zum Live-Termin aber keine Zeit? Dann melden Sie sich dennoch an. Sie bekommen den Link der Aufzeichnung nach Ende des Webinars zugeschickt und können sich das Webinar anschauen, wenn Sie die Zeit dazu haben.

 

Anmeldung